News

  • Dienstag, 4. Dezember 2018 09:00:00

    Geocloud AG erhält vom Bundesamt für Verkehr (BAV) den Zuschlag für die Wartung, Support und Weiterentwicklung des Transportunternehmens Verzeichnis (TUV).


    Der Zürcher ICT-Dienstleister konnte sich bei der öffentlichen Ausschreibung durchsetzen und erhält den Auftrag in der Höhe von rund 1'560'000 CHF.


    «Den Zuschlag erhält die Firma Geocloud AG, da sie das wirtschaftlich günstigste Angebot einreichte. Die Offerte erfüllt die Anforderungen besser und ist gesamthaft gesehen abgeschlossener, detaillierter und reifer.» so die Begründung des Zuschlagsentscheids.


    Das BAV erfasst und verwaltet sämtliche Daten aller Transportunternehmungen im Bereich öffentlicher Verkehr. Die bereits von Geocloud entwickelte Web-Applikation TUV unterstützt die Mitarbeiter des BAV in ihren Arbeiten bei der Verwaltung von Lizenzen, Abgeltungen und Kennzahlen der Transportunternehmen im Bereich Eisenbahn, Binnenschifffahrt, Seilbahnen und öffentlicher Strassenverkehr.

  • Montag, 26. November 2018 09:00:00

    Geocloud hat das «Backoffice-System» für die ÖREB-Portale der Kantone Ob- und Nidwalden https://www.gis-daten.ch/nw_oereb entwickelt. Dieses wurde durch den Bund geprüft und genehmigt. Die technische Lösung ist eine aus mehreren Services bestehende Plattform, die es ermöglicht, einen ÖREB-Kataster zu pflegen und zu publizieren.

    Die Kantone Nidwalden und Obwalden sind somit, zusammen mit dem Kanton Thurgau, die ersten Kantone in der Schweiz, welche den vom Bund abgenommen Kataster der öffentlich-rechtlichen Eigentumsbeschränkungen flächendeckend anbieten können.

    Die Abnahme ist ein wichtiger Bestandteil im Ablauf der ÖREB-Katastereinführung. Dabei wird sichergestellt, dass der ÖREB-Kataster in verschiedener Hinsicht in einer guten und schweizweit einheitlichen Qualität eingeführt und betrieben wird.

    Weitere Kantone bauen nun auf den bisherigen Arbeiten und den gemachten Erfahrungen der Pilotkantone auf und stellen den ÖREB-Kataster ab 2020 in der ganzen Schweiz zur Verfügung.

    Verantwortlich für die Nachführung, Datenverwaltung und -sicherung der amtlichen Vermessung in den Kantonen Ob- und Nidwalden ist unser Kompetenzpartner Trigonet AG. Das Portal wird betrieben durch die GIS Daten AG (www.gis-daten.ch).


    Links zu den Geo-Portalen: 
    www.gis-daten.ch
    https://www.gis-daten.ch/index.php?id=39
    https://www.gis-daten.ch/nw_oereb
    https://www.gis-daten.ch/ow_oereb

  • Freitag, 10. August 2018 09:00:00

    «Filme für die Erde» ist ein internationales Kompetenzzentrum für Umweltdokumentarfilme. Die von der UNESCO ausgezeichnete Nachhaltigkeits-Initiative möchte mit ausgewählten Filmen möglichst viele Menschen erreichen, Wissen über Nachhaltigkeit weitergeben und zum Handeln inspirieren.


    Als Themenförderer für den Bereich «Urbanisierung + intelligente Städte» möchten wir die redaktionelle Weiterentwicklung unterstützen, damit noch mehr Filme aufgespürt und bekannt gemacht werden können.

    Die Raumplanung und Siedlungsentwicklung sind wichtige und komplexe Themen für eine erfolgreiche Umsetzung einer qualitätsvollen Innenentwicklung. Umso wichtiger ist es, dass diese Themen zugänglicher werden und ein Bewusstsein dafür geschaffen wird.
    Filme sind dafür ein ausgezeichnetes Medium. Menschen werden durch Filme informiert, sensibilisiert und teilweise sogar zum Handeln motiviert. «Filme für die Erde» leistet einen wichtigen Beitrag, indem es die Menschen mit spannenden Filmen dafür sensibilisiert und Möglichkeiten aufzeigt, das Wachstum im urbanen Raum zu bewältigen und die Lebensqualität zu erhöhen.

    https://filmsfortheearth.org/de/themen/urbanisierung-intelligente-stadte


    «Filme für die Erde» Festival: 1 Tag - 7 Filme - in 20 Städten

    Der grösste Anlass ist das jährliche «Filme für die Erde» Festival. Dies findet am Freitag, 21. September 2018 in 20 Schweizer Städten sowie im Liechtenstein und neu in Deutschland statt.

    Das gesamte Programm und weitere Informationen zum Festival unter: www.FILMEfürdieERDE.org/festival



    Experten-Insights und Interview im «Filme für die Erde» Magazin zum Thema Siedlungsentwicklung und Smart Cities: zum Blogbeitrag


  • Montag, 9. Juli 2018 09:00:00

    Die Auftraggeberin Approovd AG ist spezialisiert auf die effiziente und qualitativ hochstehende Generierung von Verträgen mit Hilfe von Web-basierten Formularen.

    Die von Geocloud neu zu entwickelnde Web-Applikation soll dem Anwender ein One-Stop-Shop für die Erfassung und Erstellung, sowie den Abschluss und die Auslieferung von Verträgen auf Basis der im System automatisierten Rechtsdokumente bieten. Dabei zielt die Plattform auf mehr Effizienz, höhere Qualität und Compliance und auf eine umfassende Kontrolle der Rechtsberatungskosten ab.

    Typische Zielgruppen für die Web-Applikation sind Grossunternehmen, KMU, Anwaltskanzleien und Behörden. Diese haben komplexe Knowledge-Management-Systeme angelegt, die auf individualisierbaren Templates für Rechtsfälle basieren. Der Einsatz solcher Templates ist ein Zwischenschritt hin zur Entwicklung der juristischen Arbeitsmethodik. Beim Projekt von Approovd. geht es um den Aufbau digitaler und zentralisierter Bibliotheken von Branchenstandards für Verträge. Der Prozess soll von der Erstellung von Dokumenten bis hin zur Unterschrift durchgängig digital sein. Geocloud sorgt dabei für eine reibungslose Integration der verschiedenen Systemkomponenten.

    «Geocloud erhielt dieses Projekt aufgrund ihrer Kompetenz und Erfahrung in der Entwicklung von innovativen IT-Plattformen und Know-How im Bereich der neuen Technologien», sagt Maja Zulauf, Geschäftsführerin von Approovd.. «Es umfasst ebenfalls das Hosting im unternehmenseigenen Rechenzentrum in der Schweiz.» Für Approovd. ist die Datensicherheit ein zentraler Aspekt.

  • Donnerstag, 26. April 2018 09:00:00

    Am 23. Mai 2018 findet unser Kundenanlass unter dem Motto "Get together – stay connected" im Hallenstadion Zürich statt. Wir freuen uns auf diese interessante Fachveranstaltung mit spannenden Vorträgen und Innovationen aus dem GIS- und Web-GIS-Bereich. Im Vordergrund stehen die Themen Infrastruktur-Management und Siedlungsentwicklung nach innen (SEin). Experten zeigen dazu die neuesten Entwicklungen und präsentieren Lösungen und Best Practice Verfahren.

  • Montag, 5. Februar 2018 09:00:00

    Am 6. März 2018 findet der 4. Digital Real Estate Summit statt. An der Veranstaltung im Campussaal der FHNW Brugg-Windisch treffen die Gestalter der digitalen Welt auf die Experten der Immobilienbranche.

    Geocloud wird zusammen mit den Firmen SynerGIS und FDM Company die Lösungsplattform beenya präsentieren sowie ein Referat zum Thema Infrastrukturmanagement halten.

    beenya verbindet Computer-Aided Facility Management mit Raumbezug. «Digital everywhere» ist der Leitgedanke bei der Einführung von smarten digitalen Prozessen als Grundlage für fundierte Entscheidungen und schnelleres Agieren. Dabei hilft beenya – eine Computer-Aided Facility Management (CAFM) Lösungsplattform mit leistungsfähiger Integration von Geoinformations-Systemen (GIS). Dies ermöglicht optimale lagebezogene Arbeitsabläufe im Bereich Aussenanlagen und Infrastruktur und schafft eine ganzheitliche digitale Sicht der Immobilienportfolios.


    Als Basic Partner vom Digital Real Estate Summit engagiert sich Geocloud als innovativer Anbieter von Lösungen für die digitale Immobilienwirtschaft.

    Mehr Informationen zum 4. Digital Real Estate Summit 2018 und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.

    http://www.digitalrealestate.ch/digital-real-estate-summit-2018/

  • Freitag, 2. Februar 2018 09:00:00

    Geocloud entwickelt zusammen mit den Kooperationspartnern Kässbohrer Geländefahrzeug AG, Weisse Arena Bergbahnen AG/Laax und Grünenfelder und Partner AG ein Produkt, das die Informations- und Datenflut in den Skiresorts managt und damit einen echten Wettbewerbsvorteil bietet.

    Ziel der Kooperationspartner ist es, ein Produkt, SNOWsat Analytics, zu entwickeln, das die vielfältigen Informationen aus verschiedenen Datenquellen innerhalb eines Skigebietes miteinander verknüpft, verwertet und kombiniert. Die daraus entstehenden Informationen und Anwendungen sind dann die Basis für weitere Entscheidungen und Aktionen im Management eines Skigebietes.

    Die Weiterverwendung dieser aufbereiten Daten ist für die Skigebiete ein enormer Wettbewerbsvorteil. Dies kann die Effizienz im Skigebiet ausserordentlich erhöhen. Der Einsatz von Ressourcen wie Energie, Schnee, Liftkapazitäten oder auch Marketingaktionen der Skigebiete wird massgeschneidert und optimiert. Letztlich ist der Gästenutzen entscheidend: Die Gäste der Skigebiete werden den Schneesport komfortabler, individueller und erlebnisreicher erfahren.

    Die Digitalisierung der Skigebiete schreitet immer schneller voran. Jedes Skigebiet verfügt über digitale Informationen aus unterschiedlichen Informationsquellen wie Ticketdaten, Gästedaten, Skifahrer, Liftdaten, Wetterdaten, Energiedaten, Beschneiungsinformationen, GIS-Daten, Sicherheitstechnik, Daten der Gastronomie, Schneetiefenmessung, Fahrzeugdaten aus dem Pisten- und Flottenmanagement und viele mehr. SNOWsat ermöglicht ein zentrales Management dieser Daten.

  • Montag, 15. Januar 2018 09:00:00

    Geocloud begrüsst sein neues Teammitglied André Kälin. Der gelernte Geomatiker aus Zürich arbeitete bereits von 2012 bis Juli 2017 bei uns im Bereich GIS und Web-GIS.

    Neben seinem Informatikstudium unterstützt er seit Januar 2018 als Schnittstelle zur GIS-IT erneut das GIS-Team bei Geocloud.

    Wir wünschen André Kälin einen guten Start und freuen uns auf seine Unterstützung.

  • Donnerstag, 7. Dezember 2017 08:00:00

    Der Kataster der öffentlich-rechtlichen Eigentumsbeschränkungen (ÖREB-Kataster) ist das zuverlässige, offizielle Informationssystem für die wichtigsten öffentlich-rechtlichen Eigentumsbeschränkungen. Seit 2014 sind die ersten Kantone mit ihren kantonalen ÖREB-Geoportalen online und stellen aktuelle Informationen zur Verfügung. Auf nationaler Ebene wird der Kataster bis Ende 2019 eingeführt.

     

    Geocloud hat das «Backoffice-System» für die ÖREB-Portale der Kantone Uri, Nidwalden und Obwalden entwickelt und weiter verbessert. Die technische Lösung auf Basis von GeoApps ist eine aus mehreren Services bestehende Applikation, die es ermöglicht einen ÖREB-Kataster zu pflegen und zu publizieren.

     

    Das System wurde durch den Bund geprüft und genehmigt. Mit der Abnahme wird bestätigt, dass der Kataster konform zu den Vorgaben umgesetzt wurde und in verschiedener Hinsicht in einer guten und schweizweit einheitlichen Qualität eingeführt und betrieben wird.

     

    Die weiteren Kantone bauen nun auf den bisherigen Arbeiten und den gemachten Erfahrungen der Pilotkantone auf und stellen den ÖREB-Kataster ab 2020 in der ganzen Schweiz zur Verfügung.

  • Mittwoch, 1. November 2017 10:00:00

    Die bereits von Geocloud entwickelte Web-Applikation TUV (Transportunternehmen-Verzeichnis) unterstützt die Mitarbeiter des BAV in ihren Arbeiten bei der Verwaltung von Lizenzen, Abgeltungen und Kennzahlen der Transportunternehmen im Bereich Eisenbahn, Binnenschifffahrt, Seilbahnen und öffentlicher Strassenverkehr.

    Die Applikation wird nun mit neuen Funktionalitäten erweitert und erlaubt den Transportunternehmen künftig direkten Zugriff auf ihre Daten im System des BAV.

    Das neue Modul unterstützt die internen Sachbearbeiter sowie die Mitarbeiter der Transportunternehmen in der ordnungsgemässen Durchführung der Offertverfahren sowie Berichterstattung und sorgt für optimierte Prozesse und eine höhere Datenqualität.

    Die Erweiterungen werden Anfang 2018 eingeführt.